Als 1974 die ersten Faschingsbälle in der Neugebauten Güssenhalle vor begeistertem Publikum über die Bühne gingen, entschlossen sich die Faschingsmacher in Leipheim eine Gesellschaft zu gründen mit dem Namen „Leipheimer Haufen“. Zum Narrengruß wählten Sie in Verbundenheit zu ihrer Stadt den Ruf: „Güssen Helau“, der heute weit über die Grenzen des Landes bekannt ist. Zum ersten Präsidenten der Gesellschaft wählten die Gründungsmitglieder den leider bereits zu früh verstorbenen Ehrenpräsidenten Charly Goldbach. Die seinerzeit noch kleine Gesellschaft erlebte in den kommenden Jahren einen regelrechten Boom. Disziplin und Qualität zeichnen bis heute die Arbeit des Leipheimer Haufens aus.

Die Gesellschaft ist Mitglied im Verband Bund Deutscher  Karneval  (BDK), im Landesverband  Württembergischer Karnevalvereine  (LWK),  im Landesverband Gardetanzsport Württemberg e.V. (LGW),  im Regionalverband Bayrisch-Schwäbischer- Fasnachtvereine (BSF) und in der Vereinigung der Sieben-Schwaben.

Im Jahre 2012 wählte die Mitgliederversammlung Ulrich Salentin zum neuen Präsidenten der Gesellschaft. Er übernahm das Amt von Günter Klas der nach fast 20 Jahren erfolgreichen Wirkens das Amt in jüngere Hände legte. Als Dank für seine Verdienste um den Leipheimer Haufen wurde er einstimmig von den Mitgliedern und stehenden Ovationen zum Ehrenpräsident der Gesellschaft ernannt. Nach Charly Goldbach hat nun der Leipheimer Haufen wieder einen Ehrenpräsidenten. Die FG. Leipheimer Haufen e.V.  zählt aktuell 270 Mitglieder.

Werden auch Sie Mitglied bei uns. Aktiv oder als Förderer! Wir freuen uns auf Sie! Nutzen Sie gleich diese Webseite zur Kontaktaufnahme.