Präsident

Uli Salentin ist seit 1990 Mitglied im Leipheimer Haufen und war mit seiner Frau Rosemarie in der Kampagne 1992 / 93 das Prinzenpaar der Gesellschaft. Nach seiner „musikalischen Karriere" in der neu gegründeten Guggamusik den „Original-Leipheimer Gassaheul´r", war er bis zur Wahl zum Vizepräsidenten im Juni 2006 aktiv im Elferrat tätig. Er begleitete hiervon die letzten drei Jahre das Amt des Elferratssprechers und fungiert seit 2000 als Hofmarschall und Sitzungspräsident der Prunksitzung. Seit Mai 2012 ist er Präsident des Leipheimer Haufen und löste den heutigen Ehrenpräsidenten Günter Klas ab, der sein Amt nach 20 Jahren in andere Hände gab. Er wurde 2016 mit dem höchsten Orden des Landesverbandes Württembergischer Karnevalvereine (LWK) dem Hirsch am goldenen Vlies ausgezeichnet.

Vizepräsident

Karl-Heinz Gottwein fungiert seit vielen Jahren als Tontechniker im Leipheimer Haufen. Viele aufwändige Tonschnitte für die Gardetänze wurden von ihm hergestellt. Er ist seit 1976 Mitglied im Leipheimer Haufen und war mit seiner Frau Henriette 1979 / 80 Güssen-Prinzenpaar. In diesem Jahr wurde ebenfalls sein Vater Karl Gottwein zum sechsten Ehrensenator der Gesellschaft gekürt. Im Jahre 1994 wurde Karl-Heinz Gottwein zum Vizepräsidenten des Leipheimer Haufen gewählt. Er ist Ritter des „Hirsch am goldenen Vlies", die höchste Auszeichnung die durch den Landesverband Württembergischer Karnevalvereine verliehen wird. Weiterhin ist er Träger des Verdienst-Ordens in Silber und in Gold, verliehen vom Dachverband dem Bund Deutscher Karneval.

Vizepräsident

Daniel Maier ist seit 2002 aktiv im Leipheimer Haufen dabei. Seine Tätigkeiten im Verein sind sehr vielseitig. Er ist der Mann der während der Kampagne immer „unter Strom steht". Daniel Maier sorgt dafür, dass die Akteure auf der Bühne immer im rechten Licht stehen und dass die elektrischen Anlagen immer mit Strom versorgt werden. Auch in den bisher vielen Tänzen des Männerballetts ist er nicht mehr wegzudenken und spielte seine Rollen mit Bravour.Seit der Präsidiumswahl im Mai 2012 ist der in der Funktion des Vizepräsidenten der FG Leipheimer Haufen e.V. aktiv.

Ehrenpräsident

Günter Klas ist seit 1974 Mitglied im Leipheimer Haufen und war mit seiner Frau Helga in der Kampagne 1977 / 78 das Regentenpaar. Von 1977 bis zum Jahre 1993 hatte er das Amt des Vizepräsidenten inne und löste 1994 den im Jahr 2010 verstorbenen Ehrenpräsidenten Charly Goldbach in der Position des Präsidenten ab. In den folgenden Jahren seiner präsidialen Tätigkeit baute er die Gesellschaft stetig aus und führte sie im Jahre 2000 erfolgreich in die Selbstständigkeit. Er gründete für die Tanzgarden des Leipheimer Haufen die Sportabteilung und brachte diese somit zu beachtlichen Erfolgen auf den Tanzturnieren des Landesverbandes.

Zur Jahreshauptversammlung im Mai 2012 trat er nach 20 Jahren als Präsident nicht mehr zur Wahl an und gab sein Amt in neue Hände. Als Dank für seine Verdienste um den Leipheimer Haufen wurde er einstimmig von den Mitgliedern und stehenden Ovationen zum Ehrenpräsident der Gesellschaft ernannt. Nach Charly Goldbach hat nun der Leipheimer Haufen wieder einen Ehrenpräsidenten.

Zu seinen höchsten Auszeichnungen zählt neben dem Hirsch am goldenen Vlies", die höchste Auszeichnung des Landesverbandes Württembergischer Karnevalvereine, auch der Goldene Verdienstorden vom Bund Deutscher Karneval. Wegen seiner Verdienste um den heimatlichen Fasching wurde er von der Vereinigung der Sieben-Schwaben anlässlich der 7-Schwaben Prunksitzung 2014 in Dornstadt zum Sieben-Schwaben-Spießträger ausgezeichnet.

Im November 2014 erhielt er im Rahmen einer Feierstunde im Weißen Saal des neuen Schlosses in Stuttgart vom Bund deutscher Karneval, die höchste Auszeichnung für Karnevalisten in Deutschland, den „Verdienstorden in Gold mit Brillanten“. Der gesamte Leipheimer Haufen sagt ein herzliches Dankeschön für die geleistete, hervorragende Arbeit und gratuliert zu den verdienten Auszeichnungen.

Ehrenpräsident

Karl (Charly) Goldbach gest. 04.06.2010
Wird in der Stadt Leipheim von Fasching gesprochen, fällt sofort der Name „Charly Goldbach“ und dann das Cafe Nied. Er war der Mann aus der Backstube, der Mann mit der karierten Mütze. Hier über seine langjährigen Verdienste und Ehrungen zu berichten, wäre als würde man mit Eimern Wasser in die Donau tragen. „Charly“ war seit der Gründung des Leipheimer Haufen von 1974 bis 1994 als erfolgreicher und gewiefter Präsident weit über die Grenzen Leipheims bekannt. So war es für alle Aktiven eine Ehre, Charly zum Abschluss seiner offiziellen karnevalistischen Laufbahn mit der Ehrenmitgliedschaft zu danken. Bis zu seinem Tod stand er als Ehrenpräsident seinem Leipheimer Haufen mit Rat und Tat zur Seite. Er war der erfahrene Taktiker und der „Mann für alle Fälle“.
"Charly Goldbach" wird uns in lieber Erinnerung bleiben und wir versprechen, das Vermächtnis, den "Leipheimer Haufen" in seinem Sinne weiter zu führen.

Schatzmeister

Anton Hawlitschek ist seit 1984 im Leipheimer Haufen aktiv  und wurde im Jahre 1994 von der Vollversammlung zum Schatzmeister gewählt. Neben den Kassengeschäften ist er verantwortlich für alles was mit Finanzen, Planung und Verkauf von unseren Veranstaltungen zu tun hat. Zu seinem Steckenpferd gehört seit ein paar Jahren auch alles was mit der Bewirtung zu den Veranstaltungen zu tun hat. Nicht nur im Kassenwesen spielt er die Hauptrolle, auch in den Vorführungen des Männerballetts können ihn die Zuschauer meist in der ersten Reihe bewundern. Auch er ist wegen seiner Verdienste ausgezeichnet mit dem „Hirsch am goldenen Vlies", die höchste Auszeichnung des Landesverbandes Württembergischer Karnevalvereine.

Jugendleitung

Seit Mai 2012 ist Susanne Maier in der neuen Funktion der Jugendleiterin tätig. Sie kennt den Leipheimer Haufen wirklich von klein an. Begann sie doch 1992 als Gardetänzerin in der damaligen Kindergarde. Hier ging es weiter über die Juniorengarde bis hin zur Güssengarde, wo sie die letzten Jahre noch aktiv im Showtanz mitwirkt. In der Kampagne 2006/2007 war sie mit Ihrem Mann Daniel (jetziger Vizepräsident) das Güssen-Prinzenpaar.

Nun widmet sie sich der verantwortungsvollen Aufgabe der Jugendarbeit, die im Leipheimer Haufen sehr groß geschrieben wird. Als Jugendleiterin hat sie ein starkes Team hinter sich, mit dem sie gemeinsam auch ausserhalb der Faschingskampagne sehr aktiv ist. Hier seien genannt: Ausflüge, Grillfest, Sommer- und Ferienprogramm, Halloween-Party, Weihnachtsfeier u.v.m. Wir wünschen der Jugendleitung weiterhin viel Erfolg.